Klasse 3a

Klassenvorstand: Gerhard Pocza

Schulschluss 2015, 2a

So fing alles an - Schulbeginn 2014/15

Klasse 1a

Firmenbesuche im Rahmen des JUWI Projektes (Feb/März)

Im Rahmen des Freizeitnachmittags hat sich der 1a Ganztagesklasse die Möglichkeit geboten, an zwei Nachmittagen im Februar bzw. März 2015, Einsicht in die Berufswelt der Maler bzw. Installateure zu bekommen. Mit viel Einsatz und tollen Mitwirkenden seitens der Firmen, waren die Schüler/innen mit vollem Einsatz bei der Sache und dürften auch jede Menge an verschiedensten Arbeiten selbst ausprobieren.

Ein herzliches Dankeschön für die toll organisierten und reibungslos ablaufenden Nachmittage bei der Firma Farben Krista in Frastanz und der Firma Wagner in Nüziders!

Bilder bitte anklicken, um sie vergrößert zu betrachten - mehr Bilder sind in der Galerie des Schuljahres 2014/15 zu finden.

English Breakfast der ersten Klassen

Vor kurzem starteten unsere zwei ersten Klassen ihren Schultag mit einem englischen Frühstück. Unsere Kollegin Frau Maikisch bereitete gleich am Morgen in der Schulküche mit Hilfe einiger SchülerInnen verschiedene landestypische Speisen vor. Auf der Speisekarte standen Porridge, Scrambled Eggs, Toast, Marmelade, Peanut Butter und als Getränk Tea with Milk.

Natürlich durften auch die Baked Beans nicht fehlen. Die Kinder probierten von allem und langten ordentlich zu. Gut gestärkt halfen die Kinder im Anschluss auch beim Aufräumen kräftig mit. Wir Englischlehrer bedanken uns hiermit nochmals recht herzlich bei unserer Kollegin Frau Maikisch Gabriele für ihre tatkräftige Mithilfe. Ein Danke gilt auch denjenigen Schülern, die einen Toaster von zu Hause mitgebracht haben.

Die Englischlehrer Mihaela Damian, Werner Rinderer

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um sie vergrößert zu betrachten!

Friedensfahnen für das interkulturelle Friedensfest in Dornbirn

Die beiden ersten Klassen haben sich während des letzten Monats mit dem Thema Frieden und wie man Frieden symbolisch ausdrücken kann, beschäftigt. In 4-er und 5-er Gruppen wurden die Friedensfahnen entworfen und gemeinsam gestaltet.

Die Friedensfahnen werden als Beitrag zum Friedensfest in der Inatura in Dornbirn am 25.7.2015 aufgehängt und aufgestellt.

Die Idee für das Friedensfest, das weltweit durchgeführt wird, ist es  - 70 Jahre nach Beendigung des 2.Weltkriegs – den Wunsch nach einer friedlichen Zukunft für die nächste Generation auszudrücken.

Für die Organisatoren der Schulflaggenaktion, Oliver Stocker, Bärbel Gleeson, und Jon Maranius, ist das Engagement der Kinder für den Friedensgedanken eine wichtige Basis für das Friedensverständnis im späteren Erwachsenenleben. Das Projekt wurde vom Vorarlberger Kulturservice unterstützt.

 

Earth Healing Festival, multikulturelles Fest, Karawane des Friedens – all das beschreibt das Friedensfest am 25. Juli im inatura-Park Dornbirn. Damit wird Dornbirn zur Friedensstation in der weltweiten Bewegung. Hier können Sie den Festival-Faltplan betrachten, um mehr darüber zu erfahren.

Mehr Bilder vom Enstehungsprozess findet ihr in der Galerie des Schuljahres 2014/15.
Durch Anklicken können die folgenden Bilder vergrößert betrachtet werden!

Unsere Schiwoche am Bürserberg, Februar 2016

Unter der Leitung der Klassenvorstände Gerhard Pocza (2a), Sylvia Ollmann und Werner Rinderer (2b) erlebten die Schüler und Schülerinnen wiederum eine sehr abwechslungsreiche Woche auf dem Bürserberg. Übernachtet wurde in der Gisinger Skihütte. Das Programm bestand aus Skifahren, Langlaufen - unterstützt von Jan Klocker, Schneeschuhwandern, einem Nachtlauf und vielen lustigen Spielen im Gemeinschaftsraum. Der letzte Abend wurde von den Schülern und Schülerinnen mit verschiedenen Darbietungen gestaltet. Kulinarisch wurde die gesamte Mannschaft von den Köchinnen Isolde und Ruth verwöhnt.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die für das Gelingen dieser wunderbaren Woche beigetragen haben. Wahrscheinlich werden diese Tage mit Schneefall und Sonne den Kindern ihr Leben lang in Erinnerung bleiben.

Die Schülerin Anouk fasste die Skiwoche wie folgend zusammen: Die Skiwoche war insgesamt sehr schön und aufregend, aber auch anstrengend, denn die Ski sind nicht unbedingt leicht und die Skischuhe außerdem unbequem. Die Spiele, die wir gespielt haben, waren sehr witzig. Ich hatte viel Spaß dabei. Ich bin froh, dass ich diese tollen Tage miterleben durfte! DANKE!

Viele weitere Bilder findet ihr in der Galerie des Schuljahres 2015/16!