Mittagsbetreuung und Nachmittagsbetreuung

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bürs und dem Land Vorarlberg kann seit dem Herbst 2004 eine ganztägige Betreuung unserer Schüler angeboten werden.

Von Montag bis Donnerstag gibt es...

  • ein warmes Mittagessen um € 4.- und
  • eine beaufsichtigte Mittagspause 

Am Dienstag und Mittwoch Nachmittag bieten wir 3 Stunden Nachmittagsbetreuung unter der Leitung eines Lehrers an.

Dabei können die Schüler ihre Hausübungen machen, an ihren Projekten weiterarbeiten und es wird Lernhilfe durch Lehrpersonen angeboten.

Zur Verfügung stehen dabei die Schulbibliothek, die Unterrichtsmaterialien aus den Klassen und  vier Computer mit Internetanschluss.

Die Kosten pro Nachmittag übernimmt das Land Vorarlberg.

Das Angebot kann je nach Bedarf auch noch erweitert werden.Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Ganztägig verschränkte Schulform

Durch die neuen Räumlichkeiten, die uns nun zur Verfügung stehen, haben sich auch neue Möglichkeiten in der Betreuung unserer Kinder  aufgetan. Zur Lernbetreuung gab es bisher das Angebot einer Nachmittagsbetreuung am Dienstag und Mittwoch.

Die Lernbetreuung kann jetzt noch optimaler gestaltet werden durch  die Führung einer Ganztagesschule in verschränkter Form. Das bedeutet, dass die Kinder von Montag bis Donnerstag bis 16:30 betreut werden können.  Die Zeit in der Schule wird in drei Blöcke geteilt.

·  Unterrichtszeit

·  Lernzeit

·  Freizeit

Diese drei Blöcke werden so angeboten, dass eine Abwechslung  entsteht und die Zeit am Nachmittag genützt wird, in der Kinder sehr aufnahmefähig sind. Die besten Lernzeiten sind zwischen  9:00 und 11:00 und auch am Nachmittag ist eine gute Lernleistung da, wenn auch nicht so hoch wie am Vormittag.

Diese Lernbereitschaft des Gehirns kann die Ganztagesschule durch gezielte Abwechslung von Unterrichts-, Lern- und Freizeit  besser nützen.

Auch die tägliche Turnstunde könnte in diesem Modell gut ausgebaut werden, da die Kinder insgesamt acht Unterrichtsstunden a 45 Minuten pro Woche mehr an der Schule verbringen.

Der Begriff “Hausaufgabe“ kann in einer ganztägigen Form von Schule mit  „Lernzeit und Arbeitszeit“ ersetzt werden. Schriftliche „Hausaufgaben“ werden in der Schule erledigt. Auch mündliche Aufgaben können größtenteils in der Schule erledigt werden.

Ab dem Schuljahr 2014/15 gibt es noch ein weiteres Angebot an unserer Schule: 

Die Musikschule Brandnertal wird auf Bürs ausgeweitet und bietet Instrumentalunterricht in den Räumen unserer Schule an. Auch das wurde in der Planung des Gebäudes schon vorgesehen.

Eine kurze Übersicht  über das Angebot und mögliche Fragen:

Muss mein Kind in der ganztägigen Form zu Mittag in der Schule bleiben?  

Nein, die Schule bietet ein Mittagessen wie bisher an, es ist aber keine Pflicht,  daran teilzunehmen. Das Kind kann in der Mittagspause auch nach Hause gehen oder eigenes Essen mitbringen.

Muss mein Kind die ganze Woche bis 16:30 in der Schule bleiben?

Am Montag, Dienstag und Donnerstag  ja. Am Mittwoch werden Freizeitaktivitäten angeboten, da kann nach Wunsch der Eltern mit Absprache der Schule das Kind auch zu Hause sein, auch nur ab und zu bei Bedarf.

Wie lange ist mein Kind in der Schule beaufsichtigt?

Die Betreuung dauert bis 16:25 Uhr

Muss mit dem Kind nach der Schule noch gelernt werden?

 Die ganztägige Form  möchte alle Arbeiten in der Schule erledigt haben, aber es kann vorkommen, dass noch mündliche Arbeiten  wiederholt werden müssen. Schriftliche Arbeiten werden in der Schule erledigt.

 Kann mein Kind diese Schulform einfach nur ausprobieren?

Die ganztägige Schulform bedarf  einer ausgeklügelten Vorbereitung, da muss eine verbindliche Anmeldung für die Mittelschulezeit vorliegen.

Für weitere Informationen und Fragen bitte anrufen:  0664 88581572

 

Wir Lehrerinnen und Lehrer der Unesco Mittelschule Bürs sind überzeugt, dass die Ganztagsschule eine Verbesserung der Lernsituation der Kinder darstellt und in unserm neuen Gebäude optimal umgesetzt werden kann.

Wir würden gerne im Schuljahr 2014/15 mit zumindest einer ersten Klasse damit beginnen. Da wir aber natürlich auf ihre Anmeldung und Meinung angewiesen sind, möchte ich sie bitten, folgende Aussagen zu überlegen:

  • Ich finde die Idee der Ganztageschule für mein Kind überzeugend.
  • Ich kann mir gut vorstellen, mein Kind an eine ganztägige Schulform anzumelden.
  • Ich habe Bedenken, würde es aber befürworten.
  • Ich bin noch nicht überzeugt, dass diese Schulform für mein Kind ideal ist.
  • Ich finde diese Schulform für mein Kind nicht gut.

Wenn sie dann das Anmeldeformular ausfüllen, wären wir sehr dankbar, wenn sie eine kurze Begründung in ein paar Worten schreiben würden.

 

Bernhard Neyer

Direktor

 

 

Anmeldeformular Schuljahr 2014/15